Michael Buller | Vollblut-Touristiker l VIR

Im Jahr 2007 machte Buller sich selbständig und berät bis heute eine Reihe von Unternehmen. Unter anderem ist er Gesellschafter beim Software House BPCS Consulting Services GmbH, Non-Executive Director beim Flughafenparkplatz-Vermittler Holiday Extras und Berater des Reiseveranstalters JT Touristik. Für das Online-Start Up TrustYou ist er zudem als Beiratsmitglied tätig.


Neben der klassischen Touristik hat sich Michael Buller eine umfangreiche Expertise in der Online-Reiseindustrie erworben. Sein Know-how und seine Erfahrung führten im Jahr 2009 zur Wahl als Vorstand s des Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR), der wichtigsten Branchenvereinigung in der Internet-Reisebranche. Zu den Vollmitgliedern gehören mit ebookers.de, Expedia.de, HolidayCheck, HRS, lastminute.de, L’TUR, Opodo.de, travelchannel.de und weg.de neun der größten Online-Reiseunternehmen in Deutschland, die zusammen über drei Milliarden Euro Umsatz erwirtschaften. Stark erweitert hat sich in der Amtszeit von Michael Buller der Kreis der VIR-Fördermitglieder, zu dem globale Unternehmen wie PayPal oder KAYAK zählen.


Im Rahmen seiner Vorstandsrolle setzt sich Michael Buller in erster Linie für die Stärkung von Verbraucherrechten und mehr Transparenz im Internethandel ein. Dieses Engagement macht ihn zunehmend zum Sprecher der Online-Touristik. Ob im Internet, Print, Radio oder TV: Michael Buller gilt als versierter Gesprächspartner nicht nur zum Segment Online-Touristik, sondern zur gesamten Internetwirtschaft – zu seinen bisherigen Fernsehauftritten zählten Interviews mit den öffentlich-rechtlichen Sendern, aber auch ein Studiobesuch bei „stern TV“ von RTL.


Seine langjährige Erfahrung in Kombination mit Auftritten bei Fachveranstaltungen wie etwa des Deutschen ReiseVerbands (DRV), Internet World, Universitäten, der Leitmesse ITB Berlin sowie führenden Events von Reisebüro-Kooperationen haben letztlich sogar die Bundesregierung auf Michael Buller aufmerksam gemacht: Als Kenner der Branche, Experte für Innovationen und Trends sowie Travel Technology ist sein Wissen beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefragt, das er vom Sommer 2014 an als Mitglied im Beirat für Fragen des Tourismus fachkundig beraten wird.


August 2014 / VIR