Tobias Köhler

Group Director Marketing & Commerce | Ruby Hotels & Resorts GmbH

Tobias Köhler ist als Director Marketing & Commerce von RUBY seit etwas mehr als zwei Jahren für die Vermarktung, online und offline Distribution und den Aufbau der IT-Systemlandschaft der jungen Hotelgruppe verantwortlich. Die Leitung des Sales Teams, der zentralen Reservierung sowie des Revenue Managements fallen ebenfalls in seinen Zuständigkeitsbereich. Mit dem starken Team und der kreativen Umgebung von RUBY kann er seine Leidenschaft für e-Commerce, Kommunikation und Innovationen voll ausleben.

Die Münchner RUBY Gruppe rund um Gründer und CEO Michael Struck geht mit ihrer LEAN LUXURY Philosophie neue Wege. Durch eine schlanke Organisation und Konzentration auf das Wesentliche schafft RUBY eine zeitgemäße, bezahlbare Form von Luxus für moderne, kosten- und stilbewusste Nutzer. Die Gruppe betreibt bereits vier Hotels, vier weitere sind im Bau.

Zuvor war Tobias als Geschäftsführer Marketing des kürzlich eröffneten DOCK INN Hostels in Warnemünde tätig. Dabei war er für das Brand Development und den Aufbau des Marketings und des Verkaufs von Deutschlands erstem Hostel aus Schiffscontainern verantwortlich. Weitere Erfahrung konnte er im Marketing der Luxusgruppe JUMEIRAH sowie bei verschiedenen Beratungsmandaten in der Hotellerie für Nemis | Prof. Dr. Christian Buer sammeln.

Er absolvierte sein Bachelorstudium in BWL und Masterstudium in internationalem Tourismusmanagement an der Hochschule Heilbronn und an der Auckland University of Technology.

Tobias ist Teil des HSMA Online Marketing Experts Teams.


Tobias Session auf dem HSMA Festival:

Instagram Influenza - Behind the Scenes of Blogger Relations

Wir freuen uns auf Tobias und seine Session. Folgende Fragen wird er mit euch diskutieren:

  • Influencer oder Influenza - lohnt sich die Zusammenarbeit mit Instagrammern und Bloggern?
  • Welche Grundlagen sollten intern fürs Influencer Marketing geschaffen werden?
  • Was sind die Voraussetzungen einer Zusammenarbeit? Was kann und sollte man fordern?
  • Best und Worst Case Beispiele aus dem Ruby Erfahrungsschatz
  • Offene Frage- und Diskussionsrunde