Hier bauen wir in Kooperation mit unseren Partnern und Experten nach und nach den Knowledge Bereich für den Fachbereich E-Mail Marketing auf.

Du hast Interesse daran Dich inhaltlich an diesem Projekt zu beteiligen?

Kontaktiere uns, über Unterstützung freuen wir uns!

Contact HSMA

Die wichtigsten KPIs für E-Mail-Marketing

Die wichtigsten Kennzahlen für Dein E-Mail-Marketing hat das Haufe-Online-Redaktionsteam zusammengestellt und hier zusammengefasst. Für Dich listen wir die einzelnen KPIs hier auf:

Click-Trough-Rate (CTR)

Definition: Die Click-Through-Rate ist die prozentuale Zahl der E-Mail-Empfänger, die auf mindestens einen Link in einer E-Mail geklickt hat.

Formel: Gesamtzahl der Klicks / Gesamtzahl verschickter E-Mails * 100

Beispiel: 80 Klicks / 2000 verschickte E-Mails * 100 = 4 Prozent CTR

Durchschnittliche Werte

  • Mailchimp: 2,62 Prozent (andere Messung)
  • Constantcontact: 7,54 Prozent
  • Smartinsights: 4,19 Prozent

Die Click-Through-Rate ist der Klassiker unter den E-Mail-Marketing KPIs. Wie viel Prozent der Empfänger haben mit der E-Mail interagiert? Dafür ist die CTR eine gute Messgröße.

In letzter Zeit wird die CTR aber immer mehr von der CTOR verdrängt. Die CTOR (Click-To-Open-Rate) geht als Ausgangspunkt nicht von den gesamten Empfänger der E-Mail aus, sondern nur von denen, die die E-Mail geöffnet haben. Die CTOR gibt also an, wie viel Prozent der Nutzer, die die E-Mail tatsächlich gesehen (also geöffnet haben) auf mindestens einen Link geklickt haben. Beide Werte sind auf ihre eigene Weise wichtig und unterscheiden sich mehr, als auf den ersten Blick sichtbar ist.


Open Rate (OR)

Definition: Die Open Rate sagt aus, wie viel Prozent der verschickten E-Mails tatsächlich von Empfängern geöffnet wurden.

Formel: Gesamtzahl geöffneter E-Mails / Gesamtzahl verschickter E-Mails * 100

Beispiel: 550 geöffnete E-Mails / 2000 verschickte E-Mails * 100= 27,5 Prozent OR

Durchschnittliche Werte

  • Mailchimp: 21,8 Prozent
  • Constantcontact: 16,63 Prozent
  • Smartinsights: 24,79 Prozent

Die Open Rate ist eine gern genommene Kennzahl. Sie gewährt einen schnellen Blick darauf, wie viele Menschen tatsächlich den Newsletter öffnen. Die Aussagekraft kann vielfältig sein. Entweder die Empfänger wollen den Newsletter gar nicht, die Betreffzeile ist schlecht formuliert oder eine große Zahl der Mails landet im Spamordner. Manchmal werden bei der Berechnung auch noch die nicht ankommenden E-Mails („Bounces“) herausgerechnet.


Conversion Rate (CR)

Definition: Mit der Conversion Rate kann bestimmt werden, in wie viel Prozent der Fälle eine gewünschte Aktion (z.B. Download, Kauf etc.) durchgeführt wurde.

Formel: Gesamtzahl durchgeführter Aktionen / Gesamtzahl verschickter E-Mails * 100

Beispiel: 95 Downloads / 2000 verschickte E-Mails * 100 = 4,75 Prozent CR

Wie auch in anderen Branchen ist die Conversion Rate eine sehr beliebte Zahl für die Erfolgsmessung. Sie ist wesentlich einfacher zu berechnen als beispielsweise der Return on Investment und gehört zu den OffMail-KPIs.


Bounce Rate (BR)

Definition: Die Prozentzahl der E-Mail-Empfänger, an die der Newsletter nicht zugestellt werden konnte.

Formel: Gesamtzahl Hard Bounce E-Mails + Soft Bounce E-Mails  / Gesamtzahl verschickter E-Mails * 100

Beispiel: 5 Hard Bounce E-Mails + 20 Soft Bounce E-Mails  / 2000 verschickte E-Mails * 100 = 1,25 Prozent BR

Durchschnittliche Werte

  • Mailchimp: 0,64 Prozent (Soft Bounce)
  • Mailchimp: 0,53 Prozent (Hard Bounce)

Es gibt zwei verschiedene Arten von „Bounces“.

Der Soft Bounce ist ein temporäres Problem beim Empfänger, etwa ausgelöst durch eine volle Mailbox oder ein Serverproblem. Daraus resultierend konnte die E-Mail nicht zugestellt werden. Es besteht aber die Chance, dass die E-Mail beim nächsten Versuch zugestellt werden kann.

Bei einem Hard Bounce handelt es sich um ein gravierendes Problem, etwa um einen geschlossenen E-Mail-Account. In diesem Fall besteht auch für die Zukunft keine Hoffnung. Hard Bounces sollten direkt aus der Empfängerliste entfernt werden.


List-Growth-Rate

Definition: Der Prozentsatz, indem die Gesamtzahl der Newsletter-Abonnenten zunimmt.

Formel: ((Zahl der Neuanmeldungen - Zahl der Abmeldungen + Beschwerden) / Zahl der Empfänger) * 100

Beispiel: ((75 Neuanmeldungen - 15 Abmeldungen) / 2000 Empfänger) * 100 = 3 Prozent List-Growth-Rate

Das Wachstum der Abonnentenzahlen in einer kompakten Zahl bestimmen? Dafür nimmt man für gewöhnlich die List-Growth-Rate, da sie auch die Newsletter-Abbestellungen heran zieht.


Gesamt ROI

Definition: Der gesamte Gewinn in Prozent (ROI; Return on Investment) einer E-Mail-Kampagne.

Beispielformel: ((Zusätzlicher Verkäufe in Euro durch Newsletter - Kosten in Euro für Newsletter) / Kosten in Euro für Newsletter) * 100

Beispiel: ((500 Euro zusätzlicher Verkäufe durch Newsletter –125 Euro Kosten für Newsletter) / 125 Euro Kosten für Newsletter) * 100 = 300 Prozent Return on Investment

In jeder Marketingdisziplin gibt es ihn, den ROI (Return on Investment). Nicht immer einfach zu berechnen, ist er für eine rein monetäre Sicht die aussagekräftigste Zahl für den Erfolg. Nicht vergessen werden sollte aber, dass es noch mehr positive Effekte einer E-Mail-Marketing-Kampagne geben kann. Deswegen sollte auch der ROI nie als alleinige E-Mail-Marketing-KPI herhalten


Unsubscribe Rate (UR)

Definition: Die Unsubscribe Rate drückt aus, wie viel Prozent der Empfänger eines Newsletters sich abgemeldet haben.

Formel: Gesamtzahl Abmeldungen / Gesamtzahl verschickter E-Mails * 100

Beispiel: 5 Abmeldungen / 2000 verschickte E-Mails * 100 = 0,25 % UR

Durchschnittliche Werte

  • Mailchimp: 0,28 Prozent
  • Constantcontact: 0,18  Prozent
  • Smartinsights: 0,49 Prozent

In letzter Zeit durch die List-Growth-Rate verdrängt, ist die Unsubscribe Rate trotzdem immer noch eine beliebte Messzahl, um Probleme eines Newsletters frühzeitig zu erkennen. Steigt die Zahl auf über ein Prozent (bei einer aussagekräftigen Zahl an Abonnenten), sollte man sich auf Ursachenforschung begeben. Allerdings gilt auch: Eine gewisse Zahl an Abmeldungen gibt es immer und ist völlig natürlich.


Durchschnittliche Besuchszeit (Time On Site)

Definition: Die Besuchszeit, die E-Mail-Empfänger durch den Newsletter im Schnitt auf einer Website verbringen.

Formel: Besuchszeit der Website durch E-Mail-Empfänger / Gesamtzahl der E-Mail-Website-Besucher

Beispiel: 8500 Sekunden Besuchszeit durch E-Mail-Empfänger/ 100 Besucher durch E-Mail-Newsletter = 85 Sekunden Besuchszeit pro Besucher

Wie verhalten sich Website-Besucher, die durch den Newsletter auf die Seite gelockt werden? Sind sie nach wenigen Sekunden weg oder halten sie sich im Schnitt mindestens eine Minute auf der Seite auf? Gerade Content-Seiten sollten diese Kennzahl definitiv in ihr E-Mail-Marketing-Reporting aufnehmen. Die Besuchszeit ist auch im Vergleich mit anderen Kanälen (wie zum Beispiel dem Suchmaschinenkanal) interessant.


Upcoming...

Hospitality Industry Club
19. September 2017
Berlin

Hospitality Industry Club
20. September 2017
Hamburg

HSMA Ostevent
5 Senses Management
21. September 2017
Berlin

HR/Employer Branding Camp
21. - 23. September 2017, Köln

HSMA Nordevent
Online Reputation Management
26. September 2017
Hamburg

HSMA Südevent
Wiesnbesuch
26. September 2017
München

Hospitality Industry Club
10. Oktober 2017
München

hotelcamp #hcb17
12. - 14. Oktober 2017, Bendorf

HSMA @ mbt MEETINGPLACE
21. November 2017
Messe Frankfurt

HSMA Lounge @ ITB
7. bis 11. März 2018
Berlin

talentPRO & HSMA Employer Branding Day
22. März 2018
München

HSMA 50 Jahrfeier
24. April 2020
tba