Immer auf dem Laufenden bleiben.
Übersicht Newsletter

HSMA Umfrage zur ITB Berlin 2017

Bendorf-Sayn, 31. März 2017

(HSMA) Bendorf, 31. März 2017: Das Interesse der deutschsprachigen Hotellerie an der weltweiten Reiseleitmesse ist ungebrochen. Donnerstag ist der bedeutsamste Messetag. 90% planen die Messe auch für 2018 ein. Nur jedes 10. Unternehmen hinterfragt die Wirtschaftlichkeit der ITB Berlin.

Dies ergibt eine Umfrage der HSMA Deutschland e.V., welche im Nachgang zu der ITB Berlin 2017 durchgeführt wurde. Das Ergebnis zeigt außerdem, dass das Interesse an der ITB ungebrochen ist. Trotz der über die Jahre stattgefundenen Reduktion der relevanten Tage, steht die Teilnahme für die rund 250 befragten Vertreter aus dem deutschsprachigen Hotelmarkt an der ITB trotzdem außer Frage. 91,92% der Befragten haben an der ITB 2017 teilgenommen und 87,14% werden auch auf der ITB 2018 wieder präsent sein. Die angegebenen Gründe sind die Imagewahrung des eigenen Unternehmens (41,33%) und die Wirtschaftlichkeit (37,33%). 60% der Personen, die nicht an der ITB teilgenommen haben, geben an, dass sie gerne teilnehmen würden, die Entscheidung über die Teilnahme allerdings nicht in ihrer Hand liege.

Gründe für die Teilnahme
Für 41,33% der Befragten ist die Motivation für die Teilnahme an der ITB das Image des Unternehmens. Darauf folgt mit geringem Abstand der Return on Invest der Messe für die einzelnen Unternehmen (37,33%). Nur 10,67% der befragten Unternehmen überprüfen die wirtschaftliche Sinnhaftigkeit der Reisemesse, nehmen aber nach wie vor noch an der ITB teil.

Hier geht es zur vollständigen Pressemitteilung