< Kayak: Urlaubsuche mit Emoji
25. Juni 2017

Booking.com und der Paritätsstreit - Priceline Chef Glenn D. Fogel beharrt darauf dass Bestpreisklauseln richtig und fair sind

welt.de: Im Streit mit der Hotellerie über die sogenannten Paritätsklauseln in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen beharrt der neue Chef des Booking.com-Mutterkonzerns Priceline, Glenn D. Fogel, im Gespräch mit der WELT AM SONNTAG auf der bisherigen Rechtsauffassung seines Unternehmens.


Booking.com hatte gegen das Verbot der Paritätsklauseln durch das Bundeskartellamt eine Beschwerde beim Oberlandesgericht Düsseldorf eingelegt. Eine Entscheidung des Kartellsenats wird in Kürze erwartet.

Stellen Sie sich vor, Hotels könnten auf einer Meta-Suchmaschine einen Preis anbieten, der 20 Prozent unter dem unserer Webseite liegt. Wir haben all den Aufwand, der Kunde informiert sich bei uns und sagt am Ende: Oh, dort kann ich es noch billiger bekommen. Klingt das fair, kann das richtig sein?“, fragte Fogel im Gespräch mit der WELT AM SONNTAG. „Wir sagen nur: Sie dürfen uns nicht unterbieten, nachdem wir die ganze Arbeit für sie gemacht haben.“

Anders als in Deutschland hätten immerhin 27 Wettbewerbsbehörden anerkannt, „dass Bestpreisklauseln richtig und fair sind“.

Hier geht es zu dem vollständigen Beitrag auf welt.de:

Booking.com bleibt im Streit über Bestpreisklauseln hart

Auf dem Blog So geht Hotel heute von Marco Nussbaum wurde der Artikel auf Facebook wie folgt kommentiert:

"Lieber Glenn D. Fogel, diese "Vermarktungs"-Arbeit (und das ständige Bieten auf die Marken der Hotels in Google AdWords) lasst ihr euch doch aber auch mehr als fürstlich von den Hotels bezahlen. Für uns sieht das so aus, dass da jemand die Wachstumsstory seines Unternehmens gefährdet sieht und Angst davor hat, dass Wall Street das mit einem sinkenden Aktienkurs bestraft. Im Gegenzug muss die Hotellerie aufpassen, dass da nicht bald an der Kommissionsschraube gedreht wird, um eben weiterhin Wachstum zu erzielen." (25.06.2017)


 

Upcoming...

HSMA Lounge @ ITB
7. bis 11. März 2018
Berlin

talentPRO & HSMA Employer Branding Day
22. März 2018
München

HSMA 50 Jahrfeier
24. April 2020
tba