< Hotelcamp Voting läuft bis zum 06. April 2018
15. März 2018

Airbnb - Offener Brief an Hotels und erste Gedanken der HSMA Experten dazu


HSMA Experten Distribution eCommerce und Online Marketing

Airbnb intensiviert die Bestrebungen Hotels im Portfolio zu listen und buchbar zu machen. In einem öffentlichen Brief an Hotels fasst die Vermittlungsplattform die Gründe für ein Listing bei Airbnb auf und betont:


"We want you to advertise your rooms on our platform and, not only that, but we think we’re better for you than the big online travel agencies like Booking and Expedia."


Zum vollständigen Beitrag dazu auf skift.com (Englisch):
Airbnb Makes Its Battle Against Booking and Expedia Official With New Hotel Campaign

Grund zum Jubeln? Erste Gedanken der HSMA Experten:

Auch wenn grundsätzliche jeder zusätzliche, relevante Vertriebskanal zu begrüßen ist (Ziel sollte ja stets die Vertriebsdiversifikation sein), empfehlen unsere HSMA Distributionsexperten Tobias Köhler, Dr. Jan Sammeck und Alexander Schuster, sollten sich Hotels dennoch diese kritischen Fragen stellen:

  • Haben auch kleinere Hotels an B und C Standorten eine realistische Chance auf eine Listung?

    Kennt ihr die Standards, welche AirBnB für Hotels setzt? 
    Denn die Erfüllung dieser ist Voraussetzung um bei Airbnb als Hotel gelistet zu werden:
     
    Welche Standards gibt es bei Airbnb für Hotels?

  • Wie lange wird die von Airbnb verlangte Kommission "so niedrig" bleiben?
    Bitte bedenken: Sobald Airbnb aktiv Online Marketing für die gelisteten Hotels im eigenen Portfolio betreiben wird/muss, steht die Community Plattform im direkten Wettbewerb zu Booking.com, Expedia & Co. (Im Wesentlichen hinsichtlich Google AdWords) - und das kostet!

  • Welche technischen Voraussetzungen bietet AirBnB in Bezug auf die Anbindung an seine Plattform und kann meine Infrastruktur diese erfüllen?

  • Wie wird die Preisberechnung aussehen? Schickt man Raten inkl. Host Kommission und schlägt Airbnb dann noch die Gastkommission obenauf? Man sollte unbedingt darauf achten, dass man auf der eigenen Website noch immer die besten Konditionen anbietet. Empfehlung: Margin Undercutting vertraglich ausschließen lassen.

Aber, und da sind sich unsere Experten, einig:

Interessant wird es auf jeden Fall, zumal Airbnb die zeitgemäßere Webseite hat und im Zeitalter der Internetökonomie bedeutet die Präsenz für ein Hotel auf einer so großen Plattform Zugang zu einer neuen, sehr spannenenden Kundenwelt.

Hauptaugenmerk sollte, wie immer, auf einem ausgewogenen Distributionsmix liegen.

Was denkt ihr?

Wir freuen uns über eure Gedanken und Fragen zu dem Thema.

Gerne direkt in der Diskussion unter dem dazugehörigen Facebook Post.

 

Das Thema interessiert Dich?
Dann darfst Du unseren HSMA eDay am 28. Juni 2018 in Berlin auf keinen Fall verpassen.

Jetzt zur Trust Rate anmelden


 

Upcoming...

IHA & HSMA Payment Roadshow
7. August 2019
SIDE Design Hotel Hamburg

IHA & HSMA Payment Roadshow
14. August 2019
Lindner City Plaza, Köln

IHA & HSMA Payment Roadshow
28. August 2019
Marias Platzl, München

HSMA micecamp
26. - 28. September 2019
KTC Königstein bei Frankfurt

11. Hotelcamp
DAS Barcamp für die Hotellerie
24. - 26. Oktober 2019
Mercure Tagungs- und Landhotel Krefeld

HSMA 50 Jahrfeier
24. April 2020