< HSMA Regionalevent am 20. Juli 2018 in Potsdam
15. Juni 2018

Interview mit Patrick Klingberg zum HSMA eDay 2018


Patrick klingberg von artaxo ist auf dem HSMA eDay 2018 als Speaker dabei

Patrick Klingberg ist Geschäftsführer der SEO- und Content-Marketing-Agentur artaxo. Zudem ist er Dozent für Online Marketing an verschiedenen Bildungseinrichtungen wie der Hamburg Media School, Mentor sowie Speaker bei diversen Konferenzen.

Wir freuen uns, dass wir den Digitalexperten für das Panel „Future Marketing, Trends, Hypes & Co“ sowie eine Hotel Sprechstunde zum Thema „So wird Deine Hotel-Webseite zukunftsfähig“ beim HSMA eDay gewinnen konnten. Im Vorfeld des #hsmaeday18 am 28. Juni im nhow Hotel Berlin hat uns Patrick ein paar Fragen beantwortet.

In Deiner Session beim HSMA eDay 2018 geht es um zukunftsfähige Webseiten. Wie ist der Status Quo in Sachen zeitgemäße oder sogar zukunftsfähige Unternehmenswebseiten in Deutschland?
Durch meine Vorträge und Seminare lerne ich jede Woche neue Unternehmen und ihre Webauftritte kennen. Acht von zehn Webseiten sind weder zeitgemäß noch vermitteln sie den Seitenbesuchern schnell genug, also unter drei Sekunden, worum es inhaltlich geht oder was sie verkaufen möchten.

Hierdurch können die meisten Unternehmen aktuell noch nicht ihr volles Potenzial ausschöpfen.

Auch setzen Unternehmen zunehmend auf Fremdsysteme wie Google, Facebook und Co., um Reichweite und Traffic für ihre Webseite zu erhalten.

Die eigene Webseite zu optimieren, rückt dabei immer stärker in den Hintergrund. Der durch die Fremdsysteme generierte Traffic verpufft auf nicht optimierten Webseiten jedoch schlichtweg. Unternehmen sollten daher erst die Hausaufgaben der eigenen Webseite machen, bevor sie ihr Budget in Facebook und Co. investieren oder bevor sie Traffic einkaufen.

Denn erst dann hat dieser auch die Chance, zu konvertieren.

Wie sieht eine zukunftsfähige Unternehmenswebseite aus?


Natürlich muss eine zukunftsfähige Unternehmenswebseite viele Kriterien erfüllen.

Die wichtigsten sind die Folgenden: ein responsives Design, SSL-Verschlüsselung, Regeln der Barrierefreiheit im Internet, DSGVO-Konformität, stabiles SEO-Fundament, wie etwa Informationsarchitektur oder relevanter und einzigartiger Content, und eine schnelle Ladezeit. Zudem sollte die Wort-Bildsprache zum Produkt passen und die tiefste Ebene der Webseite in weniger als vier Klicks erreichbar sein.

Wo liegen bei der Erstellung die größten Herausforderungen für Unternehmen und wie können sie diese meistern?
Oftmals sind den Verantwortlichen die notwendigen Maßnahmen für eine bessere Sichtbarkeit und eine höhere Conversion Rate bewusst. Doch es scheitert immer noch häufig an zu wenig Ressourcen wie Personal oder Budget. Zudem wird in Unternehmen nach wie vor zu sehr in einzelnen Silos gedacht und die abteilungsübergreifende Zusammenarbeit zu wenig unterstützt.

Bei der Wahl von Dienstleistern stehen Unternehmen vor der Herausforderung, mit diesen auch auf Augenhöhe ins Sparring zu gehen. Nur wenn dies gelingt, kann das bestmögliche Ergebnis zu einem für beide Seiten fairen Budget erzielt werden.

Unternehmen sollten sich außerdem bei der Webseitenerstellung nicht allein auf den Partner verlassen, sondern auch im Unternehmen einen Verantwortlichen benennen, der sich den Stellschrauben für eine zeitgemäße Webseite bewusst ist.

Was sind Deine drei Top-Tipps für eine gute Webseite?

 

  1. Haltet Dritten Eure Webseite für drei Sekunden vor die Nase, wenn sie danach nicht erklären können, worum es geht, muss die Wort-Bildsprache überdacht werden.
  2. Pro Webseitendokument darf es nur eine Botschaft und nur einen klaren Call-to-Action geben. Dies gilt für die Startseite genau so wie für jede einzelne Unterseite.
  3. Investiert in ein stabiles SEO-Fundament. Kein Kanal wird sich langfristig besser rechnen als Eure organische Reichweite über die eigene Webseite!


Was können die Teilnehmer von Deiner Session beim eDay erwarten?
Anhand vieler Beispiele aus der Praxis werde ich den Teilnehmern vermitteln, worauf es bei einem zukunftsfähigen Webauftritt ankommt – aber auch, was unbedingt vermieden werden sollte. Zudem werde ich in der Session viele Tools vorstellen, mit denen die Teilnehmer die Baustellen ihrer eigenen Webseiten angehen können. Und als Extra werde ich die Webauftritte der Teilnehmer vorab einer kurzen Analyse unterziehen, um ihre digitale Reife und ihr Optimierungspotenzial zu ermitteln.

Danke für das Interview, Patrick.

 

Alle Informationen zum HSMA eDay auf einen Klick:

Webseite HSMA eDay

Anmeldung

Fachprogramm

Komplettprogramm

Speaker

Teilnehmer

Partner & Sponsoren

Facebook Event HSMA eDay 2018


 

Upcoming...

IHA & HSMA Payment Roadshow
7. August 2019
SIDE Design Hotel Hamburg

IHA & HSMA Payment Roadshow
14. August 2019
Lindner City Plaza, Köln

IHA & HSMA Payment Roadshow
28. August 2019
Marias Platzl, München

HSMA micecamp
26. - 28. September 2019
KTC Königstein bei Frankfurt

11. Hotelcamp
DAS Barcamp für die Hotellerie
24. - 26. Oktober 2019
Mercure Tagungs- und Landhotel Krefeld

HSMA 50 Jahrfeier
24. April 2020