< Messen wichtiger als je zuvor
14. Juli 2014

Restriktionen für Airbnb in Madrid

Die regionale Regierung von Madrid setzt Minimum Stay von 5 Nächten für Privatunterkünfte fest. Die stellt eine Einschränkung für Airbnb und andere Ferienwohnungsvermieter dar....


Vermieter müssen die Ferienwohnungen ab sofort anmelden und bestimmte Standards in Bezug auf Größe, Preis, Erreichbarkeit und Service erfüllen.

Laut El Pais gibt es in Madrid zwischen 6000 und 8000 Ferienwohnungen, viele davon sind nicht registriert.

Im Jahr 2010 beliefen sich die nicht deklarierten Umsätze aus der Vermietung von Privatunterkünften auf ca. 4 Billionen US Dollar, schätzt Spaniens Finanzminister.

Lesen Sie den vollständigen Artikel auf skift.com (Englisch):

Madrid Bans Use of Airbnb and Other Short-Term Rentals for Less than 5 Days