< Von Reitzenstein und Biermann legen Vorstandposten bei der HSMA Deutschland e.V. nieder.
26. Juli 2016

Von Haakon's Desk zum Rücktritt der Vorstandskollegen

Haakon Herbst, Präsident der HSMA Deutschland e.V., zu dem Rücktritt seiner langjährigen Vorstandskollegen Andreas von Reitzenstein und Christian Biermann:


Hallo liebe HSMA'ler, liebe Freunde und Partner unseres Verbandes,

da hat die kurze Pressenotiz ja doch für mehr Wirbel gesorgt als sich der ein oder andere vorstellen wollte…

Wer hätte gedacht, dass uns binnen Stunden so viele Reaktionen erreichen würden. 

Dabei reicht die Bandbreite von besorgten Nachfragen „Habt Ihr Streit?“ über gelassene Reaktionen wie „Das Leben ist Wandel“ bis hin zu ernst gemeinten Kandidaturen um die frei werdenden Positionen. Echt spannend und interessant so viele andersartige Reaktion auf diese doch recht dünne Pressemitteilung zu erhalten.

Die Mehrzahl der emotionalen Äußerungen, die uns erreichten bezeichnen den Artikel als „herzlos“ und „so kurz und bündig“.

Zur Erläuterung darf ich jetzt vielleicht ein wenig Fleisch an den sprichwörtlichen Knochen bringen. 

Wir drei waren uns einig, dass die Pressemitteilung gequält wirken würde, aber wir haben am Montag vergangener Woche den knapp dreihundert Teilnehmern des Pricing & Distribution Day in Frankfurt sicherlich eindrucksvoll gezeigt, dass es zwischen uns drei Vorständen keinen Streit und keinen Disput gibt.

Fakt ist, das ich mit Andreas und Christian nun sieben fantastische Jahre verbracht habe und ich glücklich bin beide so lange bei der Stange gehalten zu haben. Auflösungs- und Rücktrittsgespräche haben wir bereits seit einigen Jahren immer wieder erörtert und auch immer seriös besprochen. Dass dieser Tag kommen würde war uns also allen klar – die Frage war nur eben wann.

Die Wahl des Zeitpunktes fiel – wie in Frankfurt dargelegt – jetzt auf den, wie wir denken, richtigen Zeitpunkt. Christian hat das Prinzregent am Friedensengel verkauft und wird sich insgesamt ein wenig neu positionieren. 

Ich kann nur meinen allerhöchsten Respekt ausdrücken, dass beide den nun vollzogenen Schritt nicht bereits vor 24 Monaten getätigt haben. 

Ich danke ihnen von ganzem Herzen auch im Namen von Lea Jordan, denn es war ihre Schwangerschaft die genau in diesen Zeitraum damals fiel. 

Den gleichzeitigen Wegfall von allen dreien hätte die HSMA in der damaligen Konstellation nicht verkraftet. 

Nun ist Lea wieder voll an Bord, wir haben und werden uns weiter personell verstärken und sind guter Dinge die Reise, die ich mit Fritz Pütz und Thomas Edelkamp so erfolgreich angetreten bin und mit Andreas und Christian gut voran getrieben habe in das letzte Drittel meiner geplanten Amtszeit fortzuführen.

2020 wird die HSMA Deutschland e.V. fünfzig Jahre alt – das ist mein Horizont!

Ich wünsche mir die Kraft und die Ausdauer den Verband noch bis dahin zu begleiten und mit einer tollen 50 Jahrfeier an die nächste Generation zu übergeben.

Die Gespräche mit den Kandidaten für die Nachwahl im Oktober beginnen im Laufe dieser Woche. Christian und Andreas sind auch hier in die Kandidatensuche involviert.

Ich hoffe mit diesen Zeilen alle offenen Fragen zu der Vorstandsthematik beantwortet zu haben – wenn ja freue ich mich – wenn nein: eMail genügt. 

Liebe Grüße aus Bendorf-Sayn und Euch allen nicht nur einen friedlichen Sommer

Ihr und Euer 

HH